KnitArt

 MITTWOCHS IST RUHETAG
Kontakt: Telefon +49 (0)2381 371382 - Email: knitart@t-online.de

Sehr verehrte Kunden: Wir sind vom 26.06. bis 02.07. nicht da.
In dieser Zeit können keine Telefonate angenommen, oder Waren verschickt werden.
Erreichbar sind wir wieder ab Dienstag, dem 04.07.2017

_____________________________________________________________________________________________________________________________

26.06.2017:
Auf Nachfrage mehrerer Interessenten habe ich mal wieder Körbe gehäkelt.

Beispiel 3: Gesponnen aus zusammen kardiertenRestfasern: Übergroß gehäkelt (feste Maschen), danach i.d. Waschmaschine verfiltzt
und anschließend mit Freeform-Häkelei und Knöpfen verziert!



Beispiel 1: Gesponnen: ArtYarn, dann in festen Maschen mit dicker Häkelnadel gehäkelt.
 

 

Beispiel 2:
Singlegarn, gesponnen aus Corriedale, danach die Wolle als Lutmaschenkette mit passend starker Häkelnadel gehäkelt,
anschließend mit dicker Häkelnadel in festen Maschen verhäkelt, noch ohne Verzierung.

22.05.2017
Ich liebe Single-Garn!

hier ein Foto von meiner Neuesten Kreation.
Hierfür habe ich herrlich, sommerliche Fasern (unter anderem Mais) kardiert und anschließend luftig versponnen.
Herausgekommen ist dieses farbenfrohe Sommergarn!
 

19.05.2017
Ich habe mir ein herrliches Sommergarn kardiert und gesponnen.
Meine Vorstellung daraus etwas zu machen: Einen "durchlöcherten", gewebten Sommerschal

Kardiert habe ich folgende Fasern: Wenig Merino, Suri Alpaka mit kühl-seidigem Charakter, Leinen, Baumwolle,
Sojaflocken, Tussahseide und wenig Merino-Nylon und Angelina für dezenten Glanz.
Mein gut kardierte Vlies ließ sich hervorragend spinnen. Als Single sieht man hervorragend die Struktur die
die Baumwolle und Sojaflocken hervorrufen. Verzwirnt habe ich mit einem dünnen, offwhitem Baumwollgarn.
Danach habe ich meine knapp 300g Wolle im Kochtopf mit kaltem Wasser aufgesetzt und langsam zum kochen gebracht,
was die Wolle hervorragend überstanden hat. Herausgekommen ist ein herrlich kühl wirkendes, strukturiertes Sommergarn.
Nun hoffe ich noch die Zeit zu finden, das ganze zu verweben...

 


Verweben möchte ich dies auf meinem 40ger-Rigid-Heddle: Kette aus Baumwolle, Schussgarn: Meine Neue Sommer-Lieblings-Wolle!

P.S.: Nach meinem Urlaub stelle ich ein paar handkardierte Sommer-Batts ein!
______________________________________________________________________________________________________________

21.03.2017
Momentan komme ich leider nicht großartig zum Spinnen oder Weben. Aber ich habe ein bisschen kardiert und Fasern angesponnen.

Oben: Kardiert wurde Merino mit Maulbeerseide, anschließend kamen gerissene Wollfäden dazu.
Für mich sieht die Wolle aus wie "Wolkenhimmel und Faser-Salat"
 

Kardiert wurden Art-Batts in neuen Sommerfarben 2017: Merino Mandarine, Koralle, Maulbeerseide, Faser-Salat und Angelina,
mir gefällts supi. Wolle davon möchte ich in mein angefangenes Dreiecktuch einbringen, damit verzieren etc. Es gibt ein Foto wenn es fertig ist.



02. Februar 2017
Endlich, endlich ist es soweit. Mein Webstuhl Wolf PUP 4 und 4 ist aufgebaut und dank Claudia auch eingerichtet,
will heißen, mein 1. Schal wird auf dem Webstuhl gewebt. Das Muster ist recht einfach und wird mit 4 Schäften und 4 Tritten gewebt.
Sobald das gute Stück fertig ist, gibt es ein Neues Foto.

 ___________________________________________________________________________________________________________________________

Web-Fieber... 03.11.2016
... am letzten Wochenende war ich in Mönchengladbach zu einem Seminar "Weben am Webstuhl" mit Anne Dawin-Westerath.
Es hat mir viel Freude gemacht, weshalb nun im Dezember mein 1. Webstuhl bei mir eintrifft.
Nachdem ich nun ein 3/4 Jahr an verschiedenen Webrahmen gewebt habe, möchte ich mehr wissen, ausprobieren, können...

Hier zeige ich euch Fotos von meinen Ersten Webstücken, die von 3 verschiedenen Webstühlen gehüpft sind...

Ich habe mal wieder gehäkelt 
20.06.2016
.... von der Nadel gehüpft ist hier ein leichtes Einkaufsnetz, gehäkelt aus Nialin 60%BW/40% Leinen. 
Das Netz lässt sich in der angehäkelten Innentasche gut verstauen. Das Netz ist luftig gehäkelt, weshalb es sich in einer Handtasche oder einem Rucksack recht klein macht und es passt trotzdem ordentlich etwas hinein...

Meine Entdeckungsreise "Spinnen und Weben" geht weiter...
Ca. am 10.06.2016 ist mir dieser Schal vom Webrahmen gehüpft... 

Für diesen Schal habe ich mir zunächst weiße Baumwolle, naturfarbenes Leinen und weiße Rosenfaser kardiert und anschließend gesponnen, wobei ein schönes, strukturiertes Garn daraus gewordne ist, dass ich mit sich selbst verzwirnt habe. 
Beim anschließenden Weben habe ich zunächst eine Kette aus Sockenwolle (natur und wenig rot/natur) aufgezogen und das 

Baumwoll/Leinen/Rosenfaser-Gemisch als Schussmaterial genutzt. Herausgekommen ist dieser schöne, strukturierte Schal, der sich durch den hohen Anteil an BW und Leinen herrlich bei warmen Wetter tragen lässt.  
 

Meine ersten 3 Geschirrtücher sind fertig gestellt. Sie haben häufigeres Abtrocken von Geschirr, Wäsche und Bügeln erfolgreich geschafft.
Ich bin sehr zufrieden und gefallen tun mir meine Tücher auch noch! 

1.) Ich bin immer noch websüchtig! Es gibt noch so vieles was ich entdecken möchte. 
Angefangen habe ich hier ein Geschirrtuch, schließlich muss ich wissen ob das auch mit meinem 40cm Webrahmen funktioniert? 
Links im Bild seht ihr die Kette, rechts das erste Gewebe dafür. Das fertige Stück präsentiere ich wenn es fertig ist.
Kette: Nialin BW/Leinen (5 Farben) verzwirnt mit 1 Faden Baumwolle, Schuss: Nialin BW-Leinen 2-fädig. Länge der Kette etwa 220cm. 
Meine Idee: Die gesamte Länge durchweben, dann den Stoff heiß waschen und bügeln und danach bestimme ich die Länge der Tücher, wobei ich die Ränder mit der Nähmaschine machen werde.
 

2.) Salusso Classico Webrahmen/Webstuhl - 60cm - 27.05.2016

Heute endlich habe ich mir den Salusso Classico Webrahmen/Webstuhl von Matteo Salusso/Italien vorgenommen. Ich bin alleine zu Hause und somit habe ich Ruhe. 
Der Rahmen war bereits fertig aufgebaut, aber ich musste diese tiefer setzen. Der Rahmen wirkt trotz gerade 60cm Webbreite so riesig im Gegenatz zu Webrahmen auf Ständern! Da ich je 2 dünne Fäden Lamm/Konenwolle durch jeden Schlitz des Litzenrohres gezogen habe, musste sich das ganze ja verheddern. Anfangs sollte man wohl besser nur 1 Faden aufziehen. Aber nun habe ich eine etwa 250cm lange Kette aufgezogen. Das Schöne ist, ich muss hier keine Fäden durch ein Webblatt ziehen, diese werden ja nur auf das Litzenrohr gelegt. Nachdem die Kette fertig war und sich ein paar feine Fäden eben verfangen und "vertötzelt" haben, beschloss ich also wieder einmal ein Saori Webstück daraus zu machen. Natürlich ist es nicht fertig, aber ich zeige ich euch hier den Beginn.

Classico/Salusso
Der Classico ist aus massivem Buchenholz, also richtig stabil, somit aber auch ein bisschen schwerer als ein Webrahmen und benötigt aufgebaut mehr Platz, kann aber wiederum Raumsparend, wie ein Bügelbrett flach gelegt werden. Mit Litzenrohr hat er dann etwa eine Tiefe von 35 cm  und könnte somit in hochkant in eine Ecke gestellt werden (wenn doch noch Ecke bei mir frei wäre), umpff. Für alle die gerne rasch eine Kette aufziehen wollen und nicht gerne Fäden stechen und dann auch noch gerne -außer normal- auch kreativ weben, ist der Classico absolut empfehlenswert und sein Geld wert. Innerhalb des Webstückes können auch mal Fäden gekreuzt werden, was z.B. am Webstuhl nicht möglich ist. Noch nicht getestet wurde das Musterweben, vermutlich spare ich mir das, denn das ist mir gar nicht so wichtig.


_______________________________________________________
... wieder einmal ein Schal - dieses Mal ein Sommerschal

Schritt 1: Ein herrlich fluffiges Batt kardiert - Fasern: Merino, Ingeo-Mais, BFL, Rosenfaser, Sari Seide und Angelina
Schritt 2: Ein Dick/Dünn/Single-Garn gesponnen
Schritt 3: Gewebt - Kette bestehend aus meinem naturfarbenen Lace-Garn. Schuss - mein Singlegarn mit seinen kleinen Überdrehungen, die ich ganz bewusst nicht gerade gezogen, sondern nach vorne heraus geholt habe, so dass diese als Blickfang heraus gucken und den von mir geliebten Effekt ergaben. 
Schritt 4: Abnhame des Webstückes. Natürlich war der Schal hier twas in sich etwas zusammen gezogen, schließlich war es erstmalig ein Singlegarn als Schussmaterial.

Schritt 5: Waschen und Bügeln. Hierbei hat sich alles herrlich glattgezogen und so ist mein neuer Sommerschal nach Fertigstellung ca. 200cm lang (inkl. Fransen) und etwa 32 cm breit und ICH LIEBE IHN 

16.05.2016
Majacraft Kardiermaschine - endlich getestet!

Endlich bin ich dazu gekommen, die neue Majacraft Kardiermaschine "fusion engine carder" zu testen.
Ergebnis: Sie ist einfach genial und ich bin absolut
begeistert.

Ich weiß nicht ob es ein "Kardiertier" gibt, dass sich leichter manuell kurbeln lässt. Ganz ohne Mühe schafft man/Frau auf ihr ein Batt von fast 100 Gramm und 19 cm Breite zu kardieren. Ich hänge euch hier die versprochenen Fotos mit an.
Dieses Batt auf den Fotos unten habe ich nur ein einziges Mal langsam durchgekurbelt und alles hat sich sehr fein vermischt.
Ein zweiter Durchgang war überflüssig.
Bitte bedenkt aber: Ich habe hier lediglich vorhandenen Kammzug wie...
Merino, Shetland, Sari Seide, Bambus, Sojaflocken, Ingeo Maisfaser, Leinen und Angelina durchmischt!
Rohwolle wird demnächst kardiert, auch dann werde ich berichten.
 

________________________________________________________________________________________________________________

16.05.2016 
Foto mit einer kleinen Auswahl meiner bisherigen Webarbeiten, gewebt auf folgenden Webrahmen:
Kromski Harfe Forte, 40cm Webbreite - Schacht Cricket Loom, 37,5 cm Webbreite - Ashford Rigid Heddle, 40cm Webbreite
Die Breite ist für einen Schal (für mich persönlich) perfekt.
Alle 3 Webrahmen sind gut und empfehlenswert. Zuletzt habe ich nun den Rigid Heddle von Ashford getestet und finde diesen deutlich besser als den Knitters-Loom. Beim Weben bleibe ich nicht mehr mittig hängen, da hier keine Schrauben angebracht sind. Auch die seitlichen "Ratschen" sind bei der 40cm Breite für meine Begriffe deutlich besser zu händeln. Ich mag diesen genauso empfehlen wie den Webrahmen
der Firma Kromski und Schacht.

_________________________________________________________________________________________________________________________

Freitag, den 22. April 2016
Hallo ihr Lieben. Ich selber komme inzwischen wenig zum Spinnen, Stricken, Weben etc.
Da aber zu meinem Mittwochs-Strick-Kreis immer öfters auch die kleinen Enkelkinder meiner Strickdamen dabei sind,
die behütet werden wollen, habe ich angefangen eine Puppe zu bestricken und ein Körbchen als Puppenbett hergerichtet, damit kleine Puppenmuttis sich bei mir gut die Zeit vertreiben können.
Die Puppi hat nun Mützchen, Pullover, Hose, Socken, Schnuffeltuch, Schmusedecke. Ein kleines Puppbenbett ist auch fertig geworden.
Jetzt fehlt noch Spielzeug für einen Jungen, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen...


______________________________________________________________________________________________________________________________

Donnerstag, der 21. April 2016
Guten Morgen allerseits. Mein Mann und ich melden uns vom Kurztrip nach Mallorca zurück.
Die 5 Tage mit den Mädels meines Strick-Kreises waren einfach traumhaft schön und auch unseren Männern hat es gut
gefallen. Wir haben u.a. an einer geführten Busreise teilgenommen und so einiges über "Majorca" erfahren
(ein Doppel-L spricht sich im spanischen wie ein J).
Bei ca. 23 Grad und Sonnenschein ließ es sich prima aushalten. Holtel, Service und Appartements waren perfekt.
Ab sofort stehe ich Euch also nun wieder zur Verfügung.
              

 Blick vom Hotelbalkon auf die Bucht von Playa de Palma                                 

Der Naturhafen von Cala Figuera (Feigen-bucht) an der Südostküste Mallorcas
______________________________________________________________________________________

23. März 2016
* Dankeschön *

Zunächst einmal möche ich all meinen lieben Kunden an dieser Stelle einmal ein besonders dickes Dankeschön aussprechen!!!
Es haben sich im Laufe der knapp 5 Jahre, in denen ich mich mit Spinnrädern beschäftige, so viele liebe und herzliche Kontakte ergeben, dass ich das hier einfach einmal erwähnen möchte.
Vielen Dank, ihr seid alle ganz wundervoll!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

* Melange-verliebt *
Vor einiger Zeit ist diese neue Faser bei mir eingetroffen. Es ist ein superfeines Merino,
melange-farben gefärbt, also etwa Ton-in Ton. Sie hat es mir angetan und so verpinne ich dieses als fluffig weiches Garn für meinen neuen Lieblings-Schal, den ich weben möchte.

___________________________________________________________________________________________________________

23. Februar 2016
Meine kleine Spinnstube wird schöner...

Guten Morgen ihr lieben "Spinnerten"
Einige von Euch wussten es bereits, andere noch nicht. Mein Mann und ich sind dabei, unsere kleine Spinndeele etwas übersichtlicher, heller und freundlicher zu gestalten. Nachdem ich mir aber zwischenzeitlich einen grippalen Infekt eingehandelt hatte, bin ich nun froh das dieser sich langsam zurück zieht. Er ist noch nicht ganz weg, aber es wird besser und ich fange langsam wieder an zu arbeiten. Unsere Hütte ist somit noch nicht komplett fertig geworden, aber zumindest die kinke Seite wurde schon mal neu gestaltet. Die anderen Bereiche folgen sobald zeitlich/gesundheitlich möglich. Schaut euch doch die Fotos an.
Heiko &  ich wünschen euch allen eine gute Zeit... LG, Birgit


    
  Zur Info: Die abgebildeten Louet Modelle S40 und S45 sind Teil meiner privaten Spinnradsammlung
und stehen nicht zum Verkauf.


NEU

Links hängen derzeit meine Webwaren.  Dieser Wandbereich wird bei nächster Gelegenheit auch noch umgestaltet...  
_______________________________________________________________________________________________________

 09. Februar 2016
... ich bin dem Webvirus verfallen

Vor ca. 8 Wochen habe ich das Weben auf dem Webrahmen für mich entdeckt.
Somit bin ich derzeit dabei, meine von mir gesponnene Wolle auf diese Art und Weise zu verabeiten, zumal ich nicht mehr gerne stricken mag.

Zunächst bin ich mit der 20er Kromski Harfe angefangen, danach musste bereits die 40er her, da mir die Webstücke zu schmal waren. Es kommt wie es kommen muss, nun warte ich auf den 60er von der Fa. Schacht. Unbedingt ausprobieren möchte ich aber den Rahmen von Matteo Salusso aus Italien, da hier das mühsame und blöde "Stechen" wegfällt. Das mag ich am allerwenigsten gerne.
Da ich keine Lust habe feine Waren zu weben, bin ich mit dem Rahmen derzeit ganz zufrieden, vielleicht ändert sich das ja zukünftig noch und ich meine einen Webstuhl haben zu müssen, ohje...

Bezüglich meiner Webstücke bin ich gerne kreativ, somit liebe ich das Saori-Weben. Hier zeige ich euch paar Fotos von meinen Stücken.

Bild1: Hier seht ihr rechts zahlreiche Stücke in 20cm Breite, Material: Hauptsächlich gesponnene Merino, Bergschaf, ArtYarn, alles nach Lust und Laune verwebt

Bild2: Hier bin ich bereits mutiger geworden und habe deutlich "wilder gewebt".
Das blaue Grundgarn (von einer lieben Person geschenkt) ist eine Merinoseidenmischung,
eingewebt habe ich hier Corespun und WildYarn. Das Ergebnis gefällt ganz mir besonders gut.

Bild23: Hier habe ich mein 1. Stück in 40cm Breite darauf. Inzwischen sind bereits viele Neue Stücke entstanden und es scheint als möchte meine Wolle kaum weniger werden.
Wir ihr sehen könnt, verwebe ich viele kleinere Reste. Häufig habe ich nur wissen wollen, wie die Eine oder Andere Faser versponnen aussieht, somit sind manches Mal weniger als 50g von einer Farbe/Faser
vorhanden, abe ich liebe es so.
Vielleicht wird einmal vieles zusammen genäht, um eine große Decke oder Tagesdecke daraus zu machen,
mal sehen..., grins!

 

 

 

info@knitart.de / Tel. +49 (0)2381 371382